Ein soziales Projekt kann Unterstützung brauchen


In den letzten Monaten haben wir ein neues Projekt ausgeheckt. Eines unserer Hobbies ist Spielen. Das Spielen mit Brettspielen ist eine sehr schöne Form um mit der Familie gemeinsam Zeit am Tisch zu verbringen. Die Kinder sind Teil davon und halten sich nicht primär mit den üblichen verdächtigen Zeiträubern, wie dem Smartphone oder sonstige medialen Devices, auf.

Daraus haben wir nun mit Hilfe von vielen netten Mitspielern ein Konzept für ein soziales Spielecafé entwickelt. Ziel davon ist Jung und Alt wieder gemeinsam an den Tisch zu bringen. Unser heutiges Leben zeigt, dass die Menschen immer weniger mit anderen Generationen interagieren. Jugendliche, Senioren, Familien und alle anderen bleiben vermehrt eher unter sich und interessieren sich auch immer weniger für „die Anderen“.
Das Spielecafé der Generationen stellt zukünftig eine Begegnungsstätte dar, in der unter mithilfe von ausgebildeten Sozialpädagogen gezielt das gemeinsame Spielen gefördert wird. Auf diese Weise bildet dieser Ort einen Platz der Interaktion miteinander und bringt alle wieder etwas mehr zusammen. Ob Schach oder Kartenspiele, über die üblichen Verdächtigen wie Monopoly und Co…. bis hin zu hoch komplexen Strategiespielen ist alles zu finden.

Dies ist jedoch nur ein Teil des Gesamtpakets, denn wenn wir es schaffen die finanziellen Möglichkeiten zu erschaffen ist es geplant, dass die Pädagogen gezielt in die unterschiedlichen Einrichtungen wie Kindergärten, Tagesstätten, Seniorenheimen und vielem mehr zu gehen. Dort sollen mittels pädagogischen Spielen die Menschen angeregt und gefördert werden. Ebenso soll die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Einrichtungen mittels der Spiele gefördert werden, so dass bspw. die Kinder von Kindergärten gemeinsam mit den Senioren an Spielenachmittagen zusammen Zeit verbringen.

Wir werden bereits von einer Vielzahl an Verlagen aus der Branche unterstützt und helfen uns mit Ihren Produkten, eine kleine Ludothek (Spielebibliothek) aufzubauen. Darüber hinaus stehen uns wertvolle Institutionen wie der Diakonie, der Kreisjungendrung und die kommunale Jugendarbeit zur Seite.

Im Moment finden regelmäßige Spieleabende statt, die für alle offen sind und bis spät in die Nacht gespielt werden kann.

Damit unsere Ziele erreicht werden können, braucht der neu gegründete Verein eine finanzielle Grundbasis. Haben wir diese aufgebaut sind wir in der Lage weitere Fördermittel zu beantragen und für die weitere Umsetzung das erforderte ausgebildete Personal einzustellen.

Hierzu können wir Hilfe brauchen und haben dazu auf der Plattform Startnext eine Spendenkampagne gestartet. Es wäre sehr schön, wenn sich interessierte das man ansehen und uns mit einem kleinen (oder natürlich gern auch einen größeren) Betrag unterstützen würde.

Bitte schaut es Euch an auf Startnext „Spielecafé der Generationen – jung und alt spielt!“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s