Gartenupdate April 2015

Der Frühling geht los und wir sind jeden Tag im Garten am Werk. Oder sollte ich besser sagen, Sommer? Die letzten Tage waren so heiß, dass unsere Kinder bereits täglich zum Bach zum baden gegangen sind. Die Höchstemperatur der letzten Tage lag bei 28 Grad.

Da die Nächte jedoch noch sehr kalt sind und insbesondere auf unserem Grundstück der Boden dadurch oft kalt ist, steht noch nicht so viel drauf. Aber es gibt einige neue Flächen. Wir haben eine 150qm Fläche für eine Reihenmischkultur vorbereitet. Dazu kommen 100qm Bestvorbereitung für ein Gewächshaus das wir Anfang Mai aufstellen werden. Am Grundstücksrand haben wir eine Reihe für Obststräucher und andere Kulturen gezogen. Zu guter Letzt kam noch eine wirklich schöne Kräuterspirale dazu.

Dieses Jahr lässt uns unser Jüngster auch fleißig garteln und werkt mit. Er hat eine kleine Schubkarre und fährt damit jeden Tag unser Milchmaterial oder Grasnarbe spazieren. Sehr lustig 😉

Ja, was haben wir in diesem Jahr geplant….

Das größte Projekt wird das Gewächshaus sein. Es ist ein 5×17 Meter großes Foliengewächshaus mit einer Stahlrahmenkonstruktion. Wir haben es geschenkt bekommen und müssen hier nur noch eine Folie neu aufziehen und Holzbalken einbauen. Sicherlich ist das nicht die ökologischste Variante, doch für unsere Möglichkeiten die beste. Ein Glasgewächshaus in der Größe ist zwar zu bekommen, doch ohne Fundament geht das nicht und das dürfen wir dort nicht betonieren.

Das zweite wichtige Thema, neben dem eigentlichen Anbau natürlich, ist die Wasserversorgung auf dem Grundstück. Hier bin ich noch am rätseln was wir am besten machen. Regenwasser sammeln und über Tanks verteilen oder mit einem Hydraulischen Widder das Wasser aus dem Bach „ernten“. Oder vielleicht beides?

Nun gut jetzt habe ich Euch lange genug auf die Folter gespannt…. hier kommen die Bilder 😉

DSC_0024

DSC_0062

Minierdbeerfeld

 

DSC_0061

Kompostplatz, wird noch ausgebaut 😉

 

DSC_0060

DSC_0055

DSC_0056

 

DSC_0059

DSC_0054

Unsere Kräuterspirale

 

DSC_0053

Kastenbeet, kaltes Frühbeet mit Glasabdeckung

 

DSC_0052

Anzucht im GW (Kürbis, Zucchini, Gurken, Melonen, Kohlsorten)… und das ist erst der Anfang

 

DSC_0051

Minianzuchtstation, Großteil ist im Haus

 

DSC_0050

Blick auf den Garten

 

DSC_0049

Weidentipi 2. Jahr

 

DSC_0047

Lecker Wiesenschaumkraut in rauen Mengen

 

DSC_0044

Wildwiese, noch ungenutzter Bereich. Grundstück geht bis zum Ende der blühenden „Zone“

 

DSC_0042

Laufis betteln nach Futter

 

DSC_0040

Schneckenpolizei – keine Schnecke auf 5000qm

 

DSC_0036

DSC_0037

Tippi, nicht nur für Kinder zum entspannen 😉

 

DSC_0038

Freilandfläche für Reihenmischkultur (10 Beete 1,5m Breit, ca. 5m lang)

 

DSC_0039

Exentsivbereich hinten, Vorne Beet für´s Gewächshaus

 

DSC_0033

Unsere Zwiebelabteilung 😉

 

DSC_0032

Kleines Beet, Paletten für Geräteschuppen

 

Unsere Beeren wachsen schon

Unsere Beeren wachsen schon

Beerenhecke

Beerenhecke

Blick auf den Garten

Blick auf den Garten

DSC_0031

Garten mit Kräuterspirale und Kompostplatz

 

Wildkirschbaum in der Hecke

Wildkirschbaum in der Hecke

Advertisements

5 Kommentare zu “Gartenupdate April 2015

    • Die Grasnarbe bleibt im Boden. Wir haben eine schwere Fräse benutzt und die oberen 30cm damit umgearbeitet. Insgesamt bin ich da 4 mal drüber gefahren. Anschließend haben wir alles zwei Tage trocknen lassen und dann mit Rechen die oberen Grasnarben- und Wurzelstücke entfernt. Das war es dann auch mit der Beetanlage. In den Folgejahren wird dort nicht mehr umgegraben.

  1. Ich finde Euren Garten und Eure Projekte echt toll.
    Eure neue Kräuterspirale ist euch echt gut gelungen.

    Wegen eurer Überlegung mit dem Bach: Wenn das ein städticher Bach ist und ihr keine uneinsehbare Stelle zur Entnahme habt, wäre ich vorsichtig, da es nicht erlaubt ist aus öffentlichen Gewässern Wasser zu entnehmen. (Zumindest bei uns in Hessen) Wir haben selbst einen Bach direkt am Haus bzw. Grundstück und unser Nachbar, der ebenfalls am Bach wohnt, hatte wegen der Wasserentnahme schon Ärger mit dem Bachverband. Eine Person aus dem Nachbarort hatte ihn angezeigt.

    • Bevor ich da was in den Bach hänge, werde ich mich hier nach den Rechten erkundigen. Denn wenn ich da was machen kann, würde ich auch was zur Stromgewinnung ausprobieren wollen. Die Fließgeschwindigkeit ist bei unserem Bach recht gut. Danke für den Hinweis 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s