Getreidemilch im Test endlich die perfekte Mischung gefunden!!!!

Wir haben ja schon alles an Getreidemilch selbermachen ausprobiert und aufgrund des Geschmacks und vorallem des Preises waren wir bei selbstgemachter Sojamilch gelandet.

Doch irgendwie kam es dazu, dass wir diese nur noch im Kaffee tranken und höchstens mal zum Kochen verwendeten. Wir nahmen eigentlich gar keine Milch mehr zu uns und die Kinder verweigerten die Selbstgemachte auch nach einiger Zeit konsequent, nichtmal im Müsli wurde getrunken. Woran lags? Nun wir haben immer wieder mal Tetra Packs Soja-Reis-Milch von Alnatura da. Das war unsere Reserve, wenn wir es mal nicht schafften, die Milch selber herzustellen. Tja und die Milch aus dem Tetra Pack schmeckte allen einfach viel besser. Vor allen den Kindern.

So könne das ja nicht weitergehen, dachte ich mir. Es müsse doch möglich sein, den Geschmack ähnlich hinzubekommen. Also hab ich es mal mit Fermentieren probiert, da ja die Tetra Pack Milch fermentiert wird. Das ist sowas von in die Hose gegangen …. egal welches Getreide ich hergenommen hatte, es wurde irgendwie ecklig. Es stank dann nach faulen Eiern oder so, brrrr. Nicht zu empfehlen. (mir ist immer noch ganz schlecht …)

Also hab ich mich mal an Lisas Artikel von Experiment Selbstversorgung gehalten und die Sojabohnen geschält. Ja das ist viel Aufwand, vor allem bei der Menge die wir für unsere Familie brauchen. Aber wenn man die Bohnen über Nacht eingeweicht hat und man diese aus dem Einweichwasser Stück für Stück herausnimmt, geht es dann doch ganz gut. Das ist halt ne Arbeit für den Abend zum DVDs schauen 😉

So sieht die Sojabohnenschale aus:

Schalen der Sojabohnen
Das Ergebnis konnte sich schon sehr gut sehen lassen – der Geschmack war VIEL milder. (wie man Sojamilch herstellt haben wir hier beschrieben https://zumursprungzurueck.com/2013/06/15/soja-im-test-teil-1-sojamilch/Ich habe dann noch mit Zucker gesüßt, denn die natürliche Süße vom Fermentieren fehlt ja leider. Das hat mir aber noch nicht genügt, wollte ich doch den Geschmack vom Alnatura Trink erreichen. Also hab ich flux noch Reismilch hergestellt. Auch nach unserem Rezept  https://zumursprungzurueck.com/2013/05/13/reismilch-mein-fazit-und-rhabarbermarmelade/, nur mit dem Unterschied, dass ich insgesamt nur 5 Tassen – anstatt 7 Tassen Wasser hergenommen habe und den Reis auch vor dem Kochen über Nacht eingeweicht hatte.Den Drink habe ich auch etwas gesüßt (Reismilch pur ist immer noch nicht mein Ding!) und dann einfach 60% Sojamilch mit 40% Reismilch gemischt… und was soll ich sagen

ENDLICH! Geschafft, die Milch schmeckt prrriiiimmmaaaa und wirklich fast so wie die aus dem Tetrapack.

Am nächsten Morgen gabs dann erstmal ne riesige Runde Müsli für alle und auch die Kinder haben die Milch mit Freude getrunken!

Die Kosten Billanz ist hier natürlich noch etwas besser als mit reiner Sojamilch, da Reismlich in der Herstellung etwas günstiger ist. Klar der Zeitaufwand für Beides ist schon um einiges höher, aber meiner Meinung nach rechnet sich die Ersparnis gegenüber dem Aufwand. Na und wenn man für Freunde und Nachbarn gleich noch was mitmacht, lohnt es sich sogar noch mehr!

Viel Spaß beim Nachmachen!

Advertisements

10 Kommentare zu “Getreidemilch im Test endlich die perfekte Mischung gefunden!!!!

  1. Hallo,
    ich hab die Sojamilch nach Eurem alten Rezept hergestellt. Leider ist sie mir sauer geworden.
    Meine Frage: “ Kann man aus der sauren Milch auch noch etwas herstellen?“ Ich dachte an Käse oder Sauerrahm!
    LG
    Rija

    • Liebe Rija,

      also ehrlich gesagt haben wir damit noch nicht experimentiert. Rezepten im Internet nach zu urteilen gibt es da allerdings schon einiges. Ich hab zum Beispiel noch eine Pilzkultur im Gefrierschrank mit der man veganen Camenbert herstellen kann. Wir sind allerdings noch nicht dazu gekommen es auszuprobieren.

      Liebe Grüße
      Andreas

  2. Hallo Petra,
    ich habe gerade Euren Blog entdeckt & bin ganz begeistert! Ich bin auf der Suche nach Rezepten, wie man alternative Milch herstellt, da meine Kinder keine Kuhmilch vertragen.. Allerdings sitze ich in Suedafrika & Sojabohnen sind meistens nicht zu kriegen oder nicht „gmo-frei“ Daher suche ich immer nach Alternativen.Hast Du schon mal Hafermilch gemacht? Du hast Dinkelmilch erwaehnt, hast Du dafuer auch ein Rezept?
    Ich freue mich schon auf Deine/Eure Antwort!
    Vielen Dank
    Liebe Gruesse von der anderen Seite der Erdkugel
    Uli

    • Hallo Ulli,
      Hafermilch selbst herzustellen ist ganz einfach. Am einfachsten ist es die fertigen Flocken zu verwenden, da das ganze Korn verarbeitet einen etwas bitteren eigengeschmack mitbringt der den Kindern nicht so gut schmeckt. 2 Esslöffel Haferflocken auf 500ml Wasser. Du kannst zum süßen 2-3 Datteln mit reintun und Du hast eine leckere Hafermilch.

      Wichtig dabei zu berücksichtigen ist, dass Du diese nicht erhitzen solltest. Das Ergebnis von heißer Hafermilch ist nämlich Pudding 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s