Zitronenmelisse, eine Köstlichkeit mit viel Verwendungsmöglichkeiten

Eine unserer liebsten Gewächse ist die Zitronenmelisse.
In Töpfen beduftet sie das Haus in der kalten Jahreszeit und auch im Garten ist sie schön anzusehen. Nicht nur, dass sie eine tolle Bienen-Weide-Pflanze ist, sie lässt sich auch vielfältig in Küche und als Arznei einsetzen. Zum Aromatisieren von Wasser und Salaten gibt man einfach ein paar frische Blätter bei.
Jetzt von Anfang bis Ende Juni – vor der Blüte! – ist die beste Zeit, die Melisse zu ernten, da sie jetzt am aromatischsten ist.
_DSC0102

Dieses Jahr war mir daran gelegen, einige „haltbare“ Dinge aus der Zitronenmelisse herzustellen.

Zuallererst habe ich mich zur Herstellung einer Melissen-Tinktur entschieden.
Die Tinktur hilft gut gegen Kreislaufbeschwerden (2x täglch 15 Tropfen einnehmen), gegen Fußpilz & Herpes, sowie Kopfweh (hier die Tinktur verdünnt im Verhältnis 1:1 mit Wasser auftragen, bzw an die Schläfen einmassieren) und kann auch in Öl eingelegt wunderbar als Massagemittel bei Gliederschwere und Quetschungen verwendet werden. Ein ideales Hausmittel also, was sich wunderbar im Schrank lange aufbewahren lässt.

_DSC0105


Rezept Melissen-Tinktur
20 g Melissenblätter mit 100 ml 70%igem Alkohol übergießen, 10 Tage lang an einem warmen Platz ohne direkte Sonneneinstrahlung ziehen lassen und dann abfiltern. In einem luftdichtem Glas/Flascherl aufbewahren.

Eine weitere Möglichkeit Zitronen-Melisse zu verarbeiten ist es, Sirup herzustellen. Mit diesem Sirup kann man nicht nur Wasser und Tee lecker verfeinern, sondern z.B: auch  Sekt, selbst gemachtes Eis und andere Süßspeisen. Auch lässt sich der Sirup wieder wunderbar lange einlagern.

Zitronenmelisse Sirup Rezept
1,5kg Rohrohrzucker
3,5 unbehandelte Biozitronen in Scheiben schneiden
45 gr Zitronensäure
4 handvoll Zitronenmelisse Bätter
4 Liter heißes (nicht kochendes!!!!) Wasser

Alle Zutaten in einen großen Topf geben, mit dem heißen – aber nicht kochendem – Wasser überbrühen, gut umrühren und dann abgedeckt mit einem Geschirrtuch 4 Tage bei Zimmertemperatur stehen lassen. 1x am Tag umrühren. Am 4. Tag die Zitronen nochmal kräftig ausdrücken, alles durch ein Sieb/Tuch geben und im Topf auf 80 Grad erwärmen. Danach in abgekochte, heiße Flaschen abfüllen.

Das Rezept ergibt ca. 5 Liter Sirup

_DSC0112

Bei beiden Rezepten blieben „frische“ Stengel übrig. Die wollte ich natürlich nicht ungenutzt lassen und so habe ich diese kleingeschnitten. Einen Teil davon habe ich mit heißem Wasser aufgebrüht und erhielt einen lecker aromatischen Tee. Den anderen Teil habe ich dem Badewasser hinzugegeben – Zitronenmelisse wirkt nämlich auch schlaffördernd und nach einem tollem Melissenbad lässt es sich um so besser schlafen 🙂

_DSC0106

Zuguter Letzt habe ich die restlichen Stengel Zitronenmelisse noch gut getrocknet und dann alles fein zerkleinert.
Dies abgepackt in kleinen Döschen/Gläschen ergibt nun ein leckeres Küchengewürz. Zitronenmelisse passt vor allem in asiatisch angehauchte Gerichte und Reis wunderbar hinein.

_DSC0114

Diese Ideen sind nur wenige, der wirklich vielen Verarbeitungsmöglichkeiten von Melisse. Das Schöne ist, sie wächst wirklich sehr unkompliziert, lässt sich einfach vermehren und kann so jedem Garten/jeder Terasse zur genüge zur Verfügung stehen.

_DSC0104

Advertisements

Ein Kommentar zu “Zitronenmelisse, eine Köstlichkeit mit viel Verwendungsmöglichkeiten

  1. Kann man den Badezusatz auch auf Vorrat herstellen.Bin immer ein wenig traurig ,wenn ich im Winter auf diese Dinge verzichten muss 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s