Herr Gundermann – der olle Herr Unkraut?

Viele kennen ihn vom Aussehen – den Herrn Gundermann – ein verschlängtes Wesen mit ründlich eingezackten Blättern – was fast jeden Garten bewächst.

_DSC0107

Doch leider wird der nette Herr meist verkannt – Unkraut wird er gar geschimpft und in Massen aus den Gärten entfernt.
Schade, denn das wird ihm wirklich nicht gerecht! Herr Gundermann ist nämlich alles andere als ein Unwesen – er ist hilfsbereit und voller Tatendrang.
Gundermann ist ein wahres und schmackhaftes Heil- und Küchenkraut.
Er wirkt entzündungshemmend, Blase und Niere anregend, stoffwechselfördernd, schleimlösend, schlechtheilende Wunden, chronischer Schnupfen, chronischer Husten, stopfend bei Durchfall und schmeckt!

Gesammelt werden kann Herr Gundermann fast das ganze Jahr von März bis November. Und es lässt sich so allerlei mit ihm anstellen.

 

„Der Gundermann hat ein kräftig-bitteres bis leicht scharfes Aroma, das Salaten, Kräuterquark, Dressings und Soßen eine besondere Note verleiht.
Die klein geschnittenen Blätter eignen sich hervorragend für ein pikantes Pesto und als Würze für gedünstetes Gemüse, Pellkartoffeln und Eierpfannkuchen.
Hobbyköche können das Kraut auch wie Spinat zubereiten und als Gemüsebeilage servieren.“
(Zitat aus: http://www.hausfrauenseite.de/kuechentipps/gundermann.html)

Unsere liebsten Verwendungen des Herrn Gundermann:

Kräutersalz
In Verbindung mit Salz lässt sich hier ein tolles Kräutersalz herstellen, was wir auch diesesmal sogleich ausprobierten.
Einfach 2 Handvoll Gundermann mit 50gr gutem Salz kleinmörsern und dann auf einem Backblech am besten bei warmen Wetter trocknen lassen. In kleinen luftdichten Gläschen aufbewahren.

_DSC0102

Ansonsten möchte Herr Gundermann für Gerichte aber lieber frisch verarbeitet werden, denn nur so ist er noch wirksam und gehaltvoll. Da er aber fast das ganze Jahr wächst, sollte das kein Problem darstellen….

 

_DSC0113

weitere Rezepte für Körper, Seele und Geist:
Gundermann Badesud/Zahnspülung

5 Handvoll Gundermannkraut in
5 Liter Wasser auskochen, dann abseihen.
Dies ergibt entweder eine Ladung fürs Badewasser oder heiß abgefüllt in Flässchen (entsprechend weniger zubereiten!) eine klasse Mundspülung, die bei Zahnschmerzen und Zahnfleischproblemen unterstützend wirkt.
Im Badewasser hat der Gundermann die Wirkung bei Blasen- und Nierenkrankheiten zu helfen, die Nerven zu stärken und ist gut bei Ausschlägen durch seine reinigende und entzündungshemmende Wirkung.
Guntermann-Tee
wird am liebsten frisch zubereitet und hilft unter anderem sehr gut bei Husten, da er schleimlösend ist. Der Tee ist aber auch stark schmerzlindernd und appetitanregend.
2 Teelöffel kleingehacktes Kraut mit 250 ml kochendem Wasser übergießen und 5 Minuten ziehen lassen – dann abseihen.
Bitte nicht mehr als 2 Tassen täglich trinken.
Unser großer Sohnemann hatte sich einen argen Husten die letzten 3 Tage eingefangen und so konnten wir den Tee sogleich ausprobieren. Der Husten war tatsächlich schnell beruhigt und am kommenden Tag schon wieder fast komplett verschwunden. Besser hätte es keine Arznei hinbekommen können.

_DSC0100
Gundermann-Wundöl
Saubere, aber ungewaschene Blätter verwenden. Ein Schraubglas gut füllen und dann fest zusammen pressen (ich hab einfach einen schweren Stein drauf gelegt) . Dann an einen sonnigen, warmen Ort stellen. Nach ein paar Tagen sammelt sich untem im Glas eine Flüssigkeit, die dann abgesiebt wird. In einem kleinen Glas dunkel/kühl aufbewahren und bei Bedarf mit Watte mehrmals auf die Wunden auftragen. Die Wundheilung soll somit beschleunigt werden.

_DSC0101

Advertisements

Ein Kommentar zu “Herr Gundermann – der olle Herr Unkraut?

  1. Danke für die schönen Rezepte! Mein Garten ist reich an „Gundermann“.
    Mir gefällt übrigens der Name Gundelrebe besser, da auf mich die ganze Pflanze sehr weiblich wirkt.
    Sie ist wirklich eine ganz große Heilerin, die wärmt und alte Erstarrungen ins Fließen bringt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s