Die Last die wir tragen!

Eigentlich wollte ich heute etwas über die Konsumgesellschaft schreiben, weil ich mir seit längerer Zeit Gedanken dazu mache, wie der ganze Spass denn für uns oder besser gesagt für unsere Kinder weiter gehen soll. Konsumieren sollen wir! Ja was denn alles? Das was wir „brauchen“, drum nennt man die Menschen ja auch Verbraucher. Doch wer definiert denn was wir brauchen oder nicht brauchen? Das ist der Punkt, denn dies bestimmt jeder Mensch für sich allein!

Die Wirtschaft denkt da allerdings anders drüber und führt zu dem Ergebnis das wir ausschließlich über dem Verbrauch der Gewinnmaximierung dienen. Es wird so lange maximiert, bis das System an einen Punkt kommt, an dem dieser Drehregler nicht mehr weiter aufgedreht werden kann und dann beginnt das Ganze so langsam zu kollabieren.

Darum schreiben in den letzten Jahren auch einige Autoren und mutige Zeitschriften über eine Zeit, die nach dem Kollaps entstehen sollte – Post-Wachstums-Ökonomie ist das Stichwort hierzu. Es bedeutet nichts anderes, als das es eine Zeit geben sollte in der das weitere Wachsen von Märkten, Gewinnen und Vermögen nicht mehr notwendig ist. Tja, da stellt sich die Frage wie das funktionieren soll…. wenn keiner mehr Eigentum respektive Vermögen anhäufen soll?

Ganz einfach… gemeinsam statt einsam wäre hier die Lösung, sprich es gibt in verschiedenen Bereichen schlicht weg Dinge die nicht einem Einzelnen, sondern einer Gemeinschaft gehört. Mehrere profitieren davon, Mehrere kümmern sich darum und Mehrere tragen dafür die Verantwortung. Jeder nimmt sich so viel und trägt so viel dazu bei, dass sich das worum es geht, weiterhin erhält. Ein Stück Land wäre dazu sehr gut geeignet, denn jeder braucht Fläche um Lebensmittel zu erhalten… egal ob diese nun selbst aktiv genutzt wird oder ob diese Andere für einen nutzen und das Endprodukt beim Discounter im Regal liegt.

Gehen wir einen Schritt weiter und nennen dieses Stück Land – ERDE!

Diese Erdkugel gehört uns allen. Wir leben auf ihr und brauchen sie um zu Leben! Wir tragen die Verantwortung für die Erde, damit dieses Gemeingut auch unseren Enkeln noch eine Heimat sein kann…. das größte Problem dabei ist, dass sich dessen zu wenige Menschen wirklich bewußt sind und nicht im Sinne der Erde und der Enkel die darauf einmal selbst wandeln sollen, handeln.

Nur was tun sprach´s ? werden sich viele denken und insgeheim herrscht doch schon bei vielen ein großes Wissen diesbezüglich vor. So auch bei uns und das beschäftigt uns ebenfalls seit geraumer Zeit, denn das Schwierigste daran ist, nicht zu wissen was zu tun ist sondern es auch wirklich umzusetzen. Genau damit beschäftigen wir uns unter anderem hier auf unserem Blog, denn ein nachhaltiger und ökologischer Lebensstil hat nicht viel mit dem Leben als Eingeborener – die wir ja alle auf der Erde sind – in einer Höhle zu tun.  Unserer Ansicht nach ist es nicht wirklich schwer Einiges im Alltag umzusetzen, sondern das Schwierige daran ist es, die Umsetzungen neuer Ideen im Alltag (in all dem Sumpf des Konsums der jeden umgibt ) zur Routine werden zu lassen. Wir verfolgen das Ziel schon viele Jahre, doch mal mehr mal weniger schleichen sich ständig wieder alte Muster und Gewohnheiten ein, die wir mit uns herum tragen und uns fünf Schritte vor und gefühlte vier wieder zurück gehen lassen.

Ich denke es geht vielen so und eine der größten Illusionen die wir uns zu Beginn gemacht haben, war dass es in der Umgebung ja nicht viele Menschen gibt die so denken wie wir. Kaum war dies allerdings vor einige Monaten ausgesprochen, fand eine spannende Entwicklung statt und auf einmal waren diese Menschen überall da! Wir sind nicht alleine, es gibt viele von uns, die eine Weg – weg vom unkontrollierten Komsum – hin zu einer nachhaltigen Welt gehen wollen. Also lasst uns miteinander vernetzen, unsere Ideen austauschen und diesen Weg somit gemeinsam gehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s