Der Tag des Wandels

Heute ist nicht mein Tag – so gar nicht.
Eigentlich sollte ich mich heute mit Freunden oder Familie treffen und mich „feiern“ lassen. Aber das geht nicht, denn ich sitze zuhause, muss mich ausruhen, auf meinen Bauch aufpassen. Und derweil ist mein Mann unterwegs und räumt unser altes Leben auf.
Das ist uns nämlich letzte Woche einfach mal so um die Ohren geflogen. Von heute auf morgen und ohne Vorwahnung.
Ich könnte jetzt jammern und weinen – und ich bin ehrlich, das tu ich auch, egal ob ich will oder nicht – schließlich bin ich auch nur ein Mensch mit Gefühlen – aber ich muss auch nach vorne sehen.
Es wird schon seinen Grund haben, dass alles so kam. Und für uns wird es weitergehen und eröffnet neue Chancen.
Ich weigere mich, mich nun zu vergraben, sondern will diese Chance auch nutzen.
Besinnen auf das Wesentliche ist hier ein wichtiger Punkt:
Denn eines haben wir und das ist unsere Familie, unsere Kinder und unser zuhause. Damit fühlen wir uns wohl und darüber bin ich sehr dankbar. Alles andere ist nur im „Außen“ wichtig.
In den Augen mancher bin ich vermessen, wenn ich sage, dass ich jetzt wieder „frei“ bin. Den Weg zur Freiheit hätte ich mir natürlich anders gewünscht – denn so ist es verdammt hart – aber er ist da.
Ist es eine Last die da von mir abfällt? Sicherlich, vorallem wenn man feststellt, dass man nicht nur 10 Jahre ein Leben führte, was man nie wollte, sondern wenn man auch noch alle Energie umsonst hineingesteckt hat – weil nun alles weg ist – mit einem Schlag. „Sicherheit“ ist schon ein sehr trügerisches Wort.

Also fangen wir an, wo wir immer hin wollten: Beim Ursprung, beim Wesentlichen.
Wieder lernen wertzuschätzen was schon lange da ist gehört da dringend dazu. Auf sein Gefühl hören aber auch – denn das zeigt einem doch sehr genau, wo man hinwill und was zu einem gehört.

Meinen Geburtstag verbringe ich heute im „Netz“ beim recherchieren nach Rezepten, denn nun hab ich genug Zeit das zu machen, was ich gerne tu: Selber backen, einmachen, Garteln, meine Tiere versorgen und endlich mehr für meine Kinder da zu sein. Weg vom Konsum hin zu einem nachhaltigeren Lebensstil im Einklang mit der Natur.
Harte Schule, den Weg nun auf diese Art und Weise zu gehen, aber vielleicht ist es sogar das größte Geschenk, was mir das Universum heute bereiten konnte…..

Advertisements

3 Kommentare zu “Der Tag des Wandels

  1. Schön zu lesen, wie ihr mit den Steinen, die euch grad in den Weg gelegt werden, versucht etwas tolles neues zu bauen 🙂 Ich wünsche euch alles Gute, viel Kraft das Alte hinter euch zu lassen, und Mut für die vielen nächsten Schritte. Und nicht zuletzt trotzdem Glückwunsch zum Geburtstag – so viele Jahre voller Lebenserfahrung 😉

    Drückeuchfest!
    Lisa

  2. Ich bin auch in Gedanken bei Euch. Gut, dass ihr das auch als Chance begreift. Geht jetzt auch durch den Schmerz und den Ärger der da ist und vielleicht auch durch die Wut, wenn sie aufkommt. Und dann geht Euren Weg zur Freiheit. Und genießt ihn! 🙂

    Vielleicht sehen wir uns bald mal wieder – wäre super schön!

  3. Es ist sehr schwer sich bewußt zu machen was so alles über einem zusammenbricht und vor allem was da so alles auf einen zu kommt mit dem man früher vielleicht hätte rechnen können?! Hätte wäre wenn…. ich im nachhinein schwer zu sagen.

    Ja es ist verdammt hart Menschen ins Gesicht zu sagen, wir sind gescheitert. Vor allem wenn diese Personen dann auch noch dadurch Nachteile haben. Ich habe mit Vorwürfen, Ärger und Schuldzuweisung gerechnet. Stattdessen bekomme ich die Hand gereicht und verstehen die Situation und sehen zu wie wir uns gemeinsam aus dieser Lage befreien können.

    Ich bin froh, dass es so viele Menschen gibt die einem Halt geben und es gibt auch sehr viele Menschen die in ähnlichen Situationen gesteckt haben.

    Für uns ist wichtig, dass die Familie zusammen hält und das wir diese schwierige Zeit gut durchstehen und uns auf das Leben freuen, wenn alles in die richtigen Bahnen gelenkt wurde und weiter seinen Gang geht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s